News-Übersicht

Newsmeldung

Vier spannende Kilometer durch die HafenCity - Entstehende Quartiere „Baakenhafen“ und „Elbbrücken“ im Fokus der Laufstrecke 2019

Als „Mitläufer“ des Hamburg Commercial Bank Run lässt sich die beeindruckende architektonische Vielfalt und rasante Entwicklung der HafenCity auf einmalige Weise erleben. Das Startsignal für die Teams ertönt dort, wo die Queen Mary 2 schon häufig festgemacht hat, am Hamburg Cruise Center in der HafenCity. Neben den fortschreitenden Bauarbeiten im Bereich des südlichen Überseequartiers prägen hier das „STRANDHAUS“ by Richard Meier und der Gebäudekomplex entlang des Grasbrookparks das Bild. 

Nach den ersten gut 700m und kurz hinter der Magdeburger Brücke geht es für die Teilnehmer erstmals „runter ans Wasser“. Auf dem Buenos-Aires-Kai beginnt die erste lange Passage entlang eines der vielen Hafenbecken des rasant wachsenden Stadtteils. Sie verläuft zunächst südlich der HafenCity Universität bis zur Baakenhafenbrücke, um dort in den Versmannkai zu münden.

Auf dem dann folgenden Promenadenabschnitt passiert man u.a. das JUFA-Hotel und unterschiedliche gastronomische Einrichtungen, die sich als Pioniere des Quartiers Baakenhafen bereits ihren „Platz an der Sonne“ gesichert haben.

Zur Rechten des Versmannkais haben die Teilnehmer freien Blick auf zahlreiche Baukräne. Hier entstehenden in beeindruckender Geschwindigkeit neue Gebäude und Areale des Quartiers Baakenhafen.

Nach der Überquerung der Baakenparkbrücke dürfen sich die Teilnehmer auf die „grüne Lunge“ des Quartier, den Baakenpark, freuen. Bevor es hoch auf die Baakenallee geht, kann man hier nochmals den Blick schweifen lassen und sich an den großartig angelegten, vielfältigen Spiel-, Sport- und Erholungsflächen erfreuen – seit seiner Eröffnung ist der Park ein absoluter Hotspot der HafenCity, insbesondere für Familien, die aus der gesamten Stadt hierherkommen.

Im weiteren Verlauf führt die Strecke erstmals in das entstehende Quartier Elbbrücken. Es wird neben dem Überseequartier das zweite urbane Zentrum der HafenCity. Spektakuläre Hochhäuser, Wasserflächen zu drei Seiten und ein großer, zentraler Platz kennzeichnen das 21,4 ha große Areal nach seiner Fertigstellung. Die gleichnamige und noch sehr „frische“ U-Bahn-Station kann man vom östlichsten Punkt des diesjährigen Rundkurses schon jetzt bestaunen.

Anschließend wartet ein weiteres Highlight: fünf historische, von der Stiftung Hamburg Maritim umfassend restaurierte Stückgutkräne auf dem Versmannkai. Sie erhielten im April 2018 Einzug in das Quartier Baakenhafen. Und, liebe Teilnehmer, nicht erschrecken: Es könnte sein, dass Hamburg 1 das sportliche Sightseeing von einem der historischen Kräne aus mit seinen Kameras festhält.

Nach Passagen mit Zweirichtungsverkehr – hier können sich eben erst gestartete Teams und Richtung Ziel strebende Teilnehmern fröhlich grüßen – werden die Teilnehmer auf der Straße „Großer Grasbrook“ mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck von den Zuschauern begeistert empfangen.

zurück zur Übersicht

Weitere Meldungen

News

Im Ziel gibt es für alle TeilnehmerInnen vegane Paleo Riegel

Premiere bei Norddeutschlands größtem Charity-Run: Nach Absolvierung der abwechslungsreichen Lauftrecke durch die HafenCity …
Mehr

News

Grosses Teamchef-Gewinnspiel

Als Hauptpreis winkt eine Reise mit dem Flaggschiff der Cunard Line für zwei Personen in einer Balkon-Kabine von Hamburg nach …
Mehr

News

Krombacher ALKOHOLFREI erfrischt wieder alle Läufer beim Hamburg Commercial Bank Run

Auf alle erwachsenen Läufer wartet auch dieses Jahr im Zielbereich an der Krombacher ALKOHOLFREI Erfrischungsinsel  …
Mehr

Lieber Leser!

Sie verwenden einen alten Browser. Damit Ihnen nichts entgeht und Sie alle Inhalte sehen können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser. Ein Auswahl finden Sie hier: browsehappy.com.